Schwerpunktthema Entlohnung und Finanzierung

Die zentralen Aspekte des Schwerpunkts „Entlohnung und Finanzierung“ sind zunächst die Höhe des Gehalts der Pflegefachkräfte sowie dessen Struktur aus festen und flexiblen Lohnbestandteilen. Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes schließt der Schwerpunkt zudem den Aspekt der Finanzierung höherer oder innovativer Lohnbestandteile mit ein. Ein wichtiger Bestandteil ist auch die Finanzierung des Pflegesystems.

Die Betrachtungen zur Entlohnung erstrecken sich einerseits auf die Perspektive potenziell  angehender, aktiver und ehemaliger Pflegefachkräfte und nehmen dabei die Auswirkungen der Entlohnung auf die Berufswahl von Schüler*innen, auf die Attraktivität von Stellenangeboten sowie auf die Verweildauer von Pflegefachkräften im Pflegeberuf in den Blick. Andererseits umfassen sie auch die Arbeitsnachfrageseite und beleuchten die in den Pflegeeinrichtungen bereits praktizierten oder für die Zukunft anvisierten Strategien zur Gewinnung und Bindung von Pflegefachkräften und deren wahrgenommene Wirksamkeit.

Neben der Entlohnung wird auch der Aspekt der Finanzierung dieser Ansätze und somit des gesamten Pflegesystems in dieses Schwerpunktthema miteinbezogen. Besondere Impulse erfährt der Schwerpunkt aus den aktuellen politischen Entwicklungen wie z.B. dem Pflegelöhneverbesserungsgesetz.

Die Hauptverantwortung für das Schwerpunktthema Entgelt und Finanzierung liegt bei dem Institut für Angewandte Wirtschaftswissenschaften.